0 %
Winter
Scroll

Herzlich Willkommen!


Ihr Wohlbefinden und Ihre Sicherheit ist unser größtes Anliegen!

Wir freuen uns sehr, Sie im Tann begrüßen zu dürfen.

  • Damit Sie Ihren wohlverdienten Urlaub in vollen Zügen genießen können, finden Sie hier unsere umfassenden Hygiene- & Sicherheitmaßnnahmen.
  • Mehr Flexibiliät für Ihren Urlaub: Aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation können Sie im Monat Juli bestehende und neue Reservierungen bis zu 3 Tage vor Anreise kostenfrei abändern, verschieben & stornieren. Nähere Infos finden Sie hier

Folgende Neuheiten erwarten Sie:

  • Neu gestaltete Waldhofzimmer "Pinus"
  • Neue Kreationen aus Barbara's wilder Waldküche
  • Noch mehr Freiraum für unsere Gäste im Waldpark

Gerne stehen wir jederzeit telefonisch unter
+39 0471 356264 oder per E-Mail zu Ihrer Verfügung

Barbara & Markus Untermarzoner & das Tann-Team

neugierig?
schliessen
Anreise:
Abreise:
Anfragen
Buchen

Senior Franz Untermarzoner hat uns am 4. April 2019 für immer verlassen. Er hinterlässt eine große Lücke, die wir mit unseren Erinnerungen und Gedanken füllen.

Sein Leben

Franz Untermarzoner wurde als 5tes von 9 Kindern am 14.04.1927 am Gasserhof in Oberinn geboren. Nach Abschluss der Pflichtschule, besuchte er die Schule für Landwirtschaft in Dietenheim und er arbeitete zuhause am elterlichen Hof. 1952 zog er mit seiner Schwester auf die Tann, um dort den Gasthof zu führen, welchen sein Vater erworben hat. Dies war für beide eine besonders schwere Zeit, denn es gab kaum Gäste, es gab keinen Strom, kein Quellwasser und keine Straße. 1956 ehelichte er seine Frau Magdalena Ramoser aus Maria Saal. In dieser Ehe sind insgesamt 4 Kinder geboren, wobei 2 Kinder verstarben, Sohn Oswald im Alter von 3 ½ Monaten und Tochter Hertha im Alter von 29 Jahren. Im Gastbetrieb kamen erste Erleichterungen, als Franz sich Anfang der 60iger Jahre einen Geländewagen kaufen konnte, als der Strom kam und als eine Wasserquelle gefunden wurde. Nach guter Aufbruchstimmung folgte auch schon ein weiterer Schlag, als im April 1969, der Gasthof fast zur Gänze abbrannte. Ohne Zögern und mit sehr vielen Entbehrungen, wurde der Gasthof wieder aufgebaut, immer wieder verbessert und verschönert. Bis ins hohe Alter war Franz Tag für Tag, auf kleinen und auf großen Fahrten für den Gasthof unterwegs, welchen er zusammen mit seinen Frau Magdalena aufgebaut hat. 

Seine besondere Freude war die kleine Landwirtschaft neben der Tann, welche er bis zum letzten Tag seines arbeitsreichen Lebens genießen konnte. Seine Schafe und Hühner waren für Ihn alles und auf der kleinen Bank neben seiner „Schupfe“ traf er sich mit Anderen zum „Ratscher“. Für jede Gelegenheit hatte er eine Weisheit bereit. Bis zum letzten Tag seines erfüllten Lebens fuhr er mit dem eigenen Auto auf die Tann, bevor er uns, ruhig schlafend, in der Nacht verlassen hat. Alle werden ihn sehr vermissen und wir werden noch viele Tage zu seiner geliebten „Schupfe“ schauen und uns fragen: Wann kommt er heute rauf. Doch nun hat Franz seinen Platz im Hause unseres Herrn gefunden. 

„Erholung pur und pure Erholung“

von wscharfenberger, tripadvisor

Sie erklären sich damit einverstanden, dass die von Ihnen hinterlegten Daten zu Zwecken der Übersendung von Produktinformationen, der Unterbreitung von Angeboten sowie persönlicher Schreiben verwendet werden können. Die Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie unter „Privacy“.

Hotel Tann ****
Tannstraße 22 · 39054 Klobenstein
Ritten · Südtirol · Italien
Tel. +39 0471 356 264
info@tann.it
ititalianoenenglish